Urlaub mit Airbnb

Buchungen über Unterkunftsportale wie Airbnb, Wimdu oder 9flat boomen.  Man will schließlich gut, günstig und zentral im Urlaub wohnen.  Doch was ist, wenn ein Missgeschicke passiert ist und man in der gemieteten Wohnung oder im Ferienhaus etwas beschädigt hat? Zerstörte Möbel, zerkratzter Parkettboden und überflutete Bäder, dies sind nur einige Beispiele für mögliche Schäden. Deshalb sollte man vor Reiseantritt die Leistungen der vorhandenen privaten Haftpflicht-Police genau ansehen. Wie sieht es aus, wenn das Mieten auf Zeit mit einem Schadenfall endet?

Achte darauf, dass die Haftpflicht auch Schäden an gemieteten Sachen ersetzt. Verursacht man beispielsweise einen Wasserschaden, zahlt die Privathaftpflicht auf jeden Fall. Denn sie übernimmt Schäden fest eingebauten Elementen der Wohnung. Ist aber das Inventar beschädigt, kommt es aber auf den genauen Wortlaut des Versicherungsvertrages an. Sind Mietschäden abgedeckt? Ältere Verträge tun das meist nicht.

 

Küche überschwemmt in der gemieteten Wohnung

Nice to have or not?
Wie sieht es aus mit den Versicherungen und Garantien der Portale aus? Sie können den Schadensfall ein wenig abmildern - mehr aber auch nicht. Meist  ist die Deckungssumme relativ niedrig, Schäden am Inventar des Vermieters werden nur bis 5.000 Euro übernommen. Ein Displaybruch am teuren Fernseher des Vermieters ist selbst zu zahlen, denn hochwertige Elektronik mit einem Wert von über 1.500 Euro ist gar nicht erst versichert. Und die Kaution zu verlieren ist auch keine Lösong.

Airbnb macht selbst darauf aufmerksam, dass seine Gastgeber-Garantie keine Versicherung sei und "nicht als Ersatz oder Vertretung einer Haushaltsversicherung betrachtet werden" sollte.

Alle angebotenen Versicherungen sind sogenannte nachrangige Deckungen. Dies bedeutet für Dich: Hast Du einen Schaden am Inventar verursacht, prüft die Versicherung zunächst, ob Du eine eigene private Haftpflichtversicherung hast, die den Schaden ersetzt. Hast Du diese nicht, dann erst kommt die Garantie der Portale mit geringen Deckungssummen zum Zug. Fazit: Eine Mietsachschäden-Garantie der Portale ist zwar "nice to have", im Schadenfall aber überflüssig.

Tipp: Prüfe Deine private Haftpflichtversicherung, ob auch Schäden an gemieteten Sachen abgedeckt sind oder frag einfach bei uns nach. Wir führen für Dich einen kostenlosen und unverbindlichen Check durch, auch wenn Du nicht bei uns versichert bist!

 

Telefon 02253/8420 oder 0177 / 838 70 19

 


 

 


Urlaub mit Airbnb
  • Nützliche Information mieten mit Airbnb
  • Unabhängige Beratung
4.8

Informationsnutzen

Was Du bei einem Airbnb Urlaub wissen musst

Ich hatte in unserer Ferienwohnung einen nicht ganz kleinen Schaden. Unser Kind hat Türen der Designküche bemalt als ich kurz geduscht habe. Zum Glück hatte ich auf auf Rat von Frau Hahn vor dem Urlaub noch meinen Haftpflichtvertrag aktualisiert und auf neuesten Stand gebracht. Nicht auszudenken, wenn ich den Schaden hätte bezahlen müssen. Da wäre jedes Cityhotel billiger gekommen! Das hat mir die Augen geöffnet und  kann nur jedem wärmstens empfehlen, nachzusehen ob man Mietsachschäden versichert hat. Auch in jeder Mietwohnung gibt es mal den ein oder anderen unbeabsichtigten Schaden.