Ratgeber Winterreifenpflicht

Leo Forsbeck Blog - Ratgeber Winterreifenpflicht

Winterreifenpflicht Deutschland - wann gilt sie?

 

Der Winter kommt mit Riesenschritten

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken kontinuierlich. Mit schnellen Schritten nähert sich der Winter. Während die Witterung bisher sehr mild war, fallen die Temperaturen jetzt rapide. In Kürze sind frostige Strassenverhältnisse möglich. In Deutschland gibt es keine zeitlich definierte Winterreifenpflicht wie in anderen Ländern. Aber die Straßenverkehrsordnung regelt den Einsatz von Winterreifen.

 

Wie ist das mit der Winterreifenpflicht?

Viele Autofahrer sind verunsichert und fragen sich, ab wann sie die Winterreifen aufziehen müssen. Du kannst Dich an den folgenden Punkten orientieren, selbst wenn Du nicht in einer ausgewiesenen Schneeregion lebst: Winterreifenpflicht gilt lt. §2 StVO bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte.

 

Was sagt die Strassenverkehrsordnung zur Winterreifenpflicht?
Seit 2010 sind in der StVO Informationen zur Winterreifenpflicht in Deutschland aufgeführt. Die geltenden Vorschriften lauten wie folgt: Winterreifen, oder auch Reifen die der Richtlinie 92/23/EWG entsprechen, müssen genutzt werden, wenn „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte“ vorherrscht (§ 2 Absatz 3a StVO).

Änderung der des Gesetzes ab Januar 2018
Neu hergestellte Winterreifen erfüllen nur noch dann die Winterreifenpflicht, wenn sie das Alpine-Symbol haben. Was ist das Alpine-Symbol? Ein dreigezacktes Bergpiktogram mit einer Schneeflocke in der Mitte. Die M+S-Kennzeichenung erfüllt Neukauf von Reifen die gesetzlichen Anforderungen nicht mehr. Für vorhandene Winterreifen gibt es eine Übergangsregelung bis zum 30. September 2024.

Profiltiefe
Die StVO fordert bei Winterreifen eine Profiltiefe von 1,6 Millimetern, weil die Wintereigenschaften der Bereifung bei weniger Profiltiefe deutlich nachlassen.  Der ADAC hingegen hält eine Tiefe von vier Millimetern für ausreichend.

 

Leo Forsbeck Blog: Ratgeber Winterreifenpflicht

Zur Reifenreinigung nur die Flachstrahldüse des Hochdruckreinigers verwenden

Diese Punkte der Winterreifenpflicht solltest Du beachten

In Deutschland ist Winterreifenpflicht maßgeblich von der Witterung bestimmt. So ist es vorgeschrieben, bei winterlichen Witterungen Winterreifen aufzuziehen. Diese Bedingungen sind etwa erfüllt, wenn Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte herrscht.

Kommst Du Deiner Pflicht trotz der winterlichen Witterung nicht nach, so droht Dir ein ein Bußgeld. Das beträgt zwischen 60 und 80 Euro und evtl. sogar einen Punkt in Flensburg.

Im Falle eines Unfalls ist Dein Versicherungsschutz u.U. eingeschränkt, weil Du "fahrlässig" die Winterreifen nicht aufgezogen hast. Deine Kasko-Versicherung zahlt den Schaden des Unfallopfers, Dir droht aber ein Regreß bis zu 5.000€.

Ein wenig kann man sich an der O bis O-Regel orientieren: Winterreifen von Oktober bis nach Ostern. Dann ist man auf der sicheren Seite, weil während dieser Zeit mit winterlichen Strassenverhältnissen zu rechnen ist.

Auch kursiert die Regel die Winterreifen aufzuziehen, sobald die 7-Grad-Marke unterschritten wurde. Diese Regel stammt von Reifenherstellern. Grund dafür sind die speziellen Gummimischungen, die ein besseres Fahrverhalten ermöglichen.

Achtung: es gibt ein neues Reifen-Symbol, ein Piktogramm aus einem zackigen Berg und einer Schneeflocke. Neue Reifen sind nur noch mit diesem Alpine Symbol für den Winter zugelassen.  Wer noch ältere Pneus fährt, darf das noch bis 2024.

Rechtzeitig einen Termin in der Werkstatt zum Reifenwechsel vereinbaren. Viele Betriebs sind bei einem plötzlichen Wintereinbruch völlig überfüllt.

Wer selbst den Wagenheber ansetzen möchte: auf ausreichende Restprofiltiefe achten. Diese muss mindestens 1,6mm betragen. Empfohlen wird für ausreichenden Grip allerdings eine Profiltiefe von 4mm.

 

Winterreifenpflicht lt. §s StVO. Wir beantworten wichtige Fragen

Du bist nicht sicher, was Dein Kasko-/Vollkasko Versicherung leistet? Die Telefon-Warteschleife Deines Versicherungsanbieters kann Dir auch nicht helfen und ist überfragt? Ruf uns an, wir beantworten Deine offenen Fragen zu Deiner KFZ-Versicherung. Auch wenn Du noch nicht bei uns versichert bist, helfen wir Dir gerne weiter.

 

Telefon 02253/8420 oder 0177 / 838 70 19

Ratgeber zur Winterreifenpflicht
  • Hilfreiche Tipps
  • Unabhängige Beratung
4.8

Zusammenfassung

Höchste Zeit für Winterreifen

Orientierung und Klärung meiner wichtigsten Fragen zur Winterreifenpflicht. Bei meinem Versicherungsmakler bekomme ich auch diese Fragen persönlich beantwortet. Hier zählt nicht nur das Geschäft sondern man ist für mich da. Das gefällt mir!