Wichtige Versicherungen für Bauherren

Eine Bauherrenversicherung sollten Bauherren am besten schon vor dem ersten Spatenstich abschließen

Mit unseren Versicherungen für Bauherren kommt man sorgenfrei durch die Bauphase und ins neue Zuhause.

 

Das erste Haus baust du für deinen Feind, das zweite für deinen Freund und das dritte für dich selbst.

~~  Konfuzius  ~~

 

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, daß an dieser Aussage durchaus etwas dran ist. Schließlich realisiert man für sich und die Familie einen kleinen Lebenstraum. Trotz aller Planung kommt es manchmal auf hart, nichts will vorwärts gehen. Baut man ein Haus, so braucht man nicht nur eine grundsolide Finanzierung, sondern starke Nerven und eine vernünftige Absicherung gegen Baustellenunfälle und -Schäden.

 

Der Bauherr haftet für Unfälle und Schäden

Den Traum von den eigenen vier Wänden haben viele. Und wenn sie dann plötzlich auf ihrem Traumgrundstück, in ihrer Traumwohnung oder Iihrem Traumhaus stehen, dann muss es möglichst schnell gehen. Wichtige Versicherungen, wer denkt schon daran, dass beim Bau oder Umbau etwas passieren kann.

 

„Betreten der Baustelle verboten. Eltern haften für ihre Kinder“

Diese Schilder sind man an fast jeder Baustelle. Von der Bauherrenhaftung wird man dadurch nicht befreit. Auch nicht, in dem man einen fachkundigen Bauunternehmer beauftragt. Als Bauherr kann man zwar den Bauleiter oder Bauunternehmer mit der Verkehrssicherungspflicht auf dem Bauplatz beauftragen, muss dann aber trotzdem für die Überwachung des Bauleiters haften. Selbst wenn die Hauptschuld an einem Unfall eindeutig einer Baufirma zuzurechnen ist, kann der Bauherr voll zur Verantwortung gezogen werden. Dann haftet man mit dem ganzen Vermögen.

Für diese Risiken bieten Versicherungen für Bauherren guten Schutz. Sie übernehmen die finanziellen Folgen von Unglücksfällen auf der Baustelle und wehren aber auch ungerechtfertigte Ansprüche ab. Ohne entsprechende Versicherung sollte man besser gar nicht erst anfangen zu bauen, damit man im Schadenfall nicht auf den Kosten sitzen bleibt. Eine unabhängiger Versicherungsvergleich vor dem Abschluß lohnt sich, denn die Tarife bieten recht unterschiedliche Leistungen.

 

Wichtige Versicherungen für Bauherren

1. Bauherrenhaftpflichtversicherung

Wenn sich auf der Baustelle ein Unfall ereignet, haftet fast immer der Bauherr. Als Bauherr trägt man die Verantwortung für ausreichenden Unfallschutz. Die Schadenersetzleistung kann die gesamte Existenz bedrohen, wenn sich das Unfallopfer schwer verletzt und vielleicht nicht mehr arbeiten kann. Die Pflicht zur Absicherung kann man theoretisch zwar auf die Baufirmen oder auch den Bauleiter übertragen. In den meisten Fällen ist die Übertragung unwirksam.

Als Bauherr ist man verantwortlich für alles, was bei Bau des Eigenheims passiert – auch wenn man einen Architekten oder einen Bauunternehmer beauftragt hat. Und Risiken lauern an allen Ecken. Spielende Kinder, die in die Baugrube fallen, ein umfallendes Gerüst oder herabfallende Teile, die Fussgänger verletzen oder parkende Autos beschädigen.

Kosten
Eine gute Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt bei solchen Vorfällen und sollte bereits abgeschlossen werden, bevor dder Bau begonnen wird. Die Kosten staffeln sich je nach Bausumme. Versicherungsschutz gibt es bis zur Gebäudeabnahme. Achte darauf, dass die Deckungssumme (Maximalsumme für Schäden) ausreichend hoch ist.

 

2. Feuer-Rohbau-Versicherung/Wohngebäudeversicherung
Wenn das unfertige Eigenheim durch Brand, Blitzschlag, Sturm, Hagel oder Explosion beschädigt wird, kann sich die Fertigstellung um Monate verzögern. Viele Versicherungsgesellschaften bieten eine Option, Sturm, Leitungswasser und Hagel mit abzusichern. Die Feuer-Rohbau-Versicherung ist eine wichtige Ergänzung zur Bauherrenhaftpflicht. Nicht nur das Gebäude selbst ist versichert, sondern meist auch Baustoffe. Diese für Bauherren wichtige Versicherung muss bereits vor dem Rohbau abgeschlossen sein.

 

GUT ZU WISSEN
Ein Bank-Darlehn ohne Feuer-Rohbau-Versicherung ist nicht möglich. Versicherungsvergleich nicht vergessen! In einigen Fällen ist die Feuer-Rohbau-Versicherungen sogar kostenlos, wenn man später beim gleichen Versicherer eine Wohngebäudeversicherung abschließt.

 

3. Bauleistungsversicherung (früher auch Bauwesenversicherung oder Bauversicherung)
Ein starker Sturm oder Hochwasser, grob fahrlässiges Handeln der Bauarbeiter, ein gravierender Materialfehler oder mutwillige Zerstörung – nicht jedes Risiko ist auf einer Baustelle vorherzusehen. Aber Schäden sind schnell passiert verwandeln, den halbfertigen bau in eine Ruine. Die Kosten können in die Hunderttausende gehen.

Auf einer Baustelle läuft nicht immer alles nach Plan. Naturgefahren wie Sturm und Hochwasser können das halbfertige Gebäude beschädigen. Oder Unbekannte zertrümmern Installationen und verwandeln den halbfertigen Bau in eine Ruine. Die Bauleistungsversicherung ist die optimale Ergänzung zur Bauherrenhaftpflicht.

Was wird versichert?
Während die Haftpflicht zahlt, wenn Schäden bei Dritten entstehen, sichert die Bauleistungs­versicherung private Bauherren oder auch Bauunternehmer vor unvorhersehbaren Schäden ab, die am Roh-, Aus- oder Umbau entstehen können. Die Versicherung kann sowohl Hoch- als auch Tiefbauarbeiten unfassen oder auch Montagen einschließen. Schäden durch Feuer sind jedoch immer ausgeschlossen.

Versicherungsschutz besteht während der Bauzeit, längstens jedoch für 12 bzw. 24 Monate. Die Prämien richten sich nach der Bausumme. Meist wird eine Selbstbeteiligung vereinbart.

 

GUT ZU WISSEN
Bei vielen Bauleistungsversicherungen gibt es eine Reihe von Ausschlüssen. Drauf achten, daß Schäden durch orts- bzw. jahreszeitübliche Witterung oder mangelhafte Handwerkerleistungen in den Bedingungen versichert sind. Wir beraten Dich gern!

 

4. Bauhelfer-Unfallversicherung
Werden viele Eigenleistungen oder Hilfe durch private Bauhelfer, Familienangehörige oder Freunde beim Bau erbracht, sollte man über den Abschluß einer Bauhelfer-Unfallversicherung nachdenken. Denn jedes Jahr kommt es auf privaten Baustellen zu vielen hundert Unfällen. Wenn alle kräftig mit anpacken, spart das viel Geld für teure Handwerker. Doch wenn dabei etwas passiert, kann der Traum vom Eigenheim ganz schnell zum absoluten Albtraum werden.

Private Unfallversicherung oder Bauhelfer-Unfallversicherung?
Verantwortungsvolle Bauherren fragen deshalb bei allen Helfern ganz genau nach dem privaten Versicherungsschutz, und zwar bevor sie ihn den allerersten Handschlag auf der Baustelle machen lassen. Hat der Helfer bereits eine private Unfallversicherung, kann sie in Anspruch genommen werden, wenn auf der Baustelle etwas passieren sollte. Ist der Helfer nicht privat versichert, kann man eine Bauhelfer-Unfallversicherung abschließen. Da sind meist Jahresverträge, die man bei längeren Bauarbeiten auch verlängern kann. Es spielt keine Rolle, ob der Bauhelfer bezahlt wird oder nicht. Je nach Vertrag muss man die Helfer entweder namentlich nennen oder man kann eine bestimmte Anzahl von Bauhelfern ohne Namensnennung versichern. Für Familienangehörige kann man eine private Unfallversicherung abschließen, die auch nach Ende der Bauarbeiten weiter schützt. Die Bauhelfer-Unfallversicherung zahlt bei dauerhaften, unfallbedingten Gesundheitsschäden per Einmalzahlung oder einer lebenslangen Rente. Im gegensatz zur gesetzlichen Unfallversicherung spielt esspielt keine Rolle, ob man nach dem Unfall noch arbeiten kann oder nicht.

Schutz für Bauherren
Der Schutz bezieht sich nicht auf den Bauherren und seinen Ehepartner. Sie werden als Unternehmer eingestuft und können sich freiwillig gegen einen Zusatzbeitrag bei der BG Bau versichern oder aber eine private Bauhelfer-Unfallversicherung für sich abschließen.

 

5. Haftpflichtversicherung für unbebaute Grundstücke
Eigentum verpflichtet. Auch als Eigentümer eines nicht bebauten Grundstücks haftet man in unbegrenztem Umfang, wenn jemand zu Schaden kommt. Es wird eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht benötigt, für den Fall, daß man die Verkehrssicherungspflicht nicht oder nicht rechtzeitig vorgenommen hat. Stützt ein Passant auf dem ungestreuten Gehweg vor dem unbebauten Grundstück, haftet man als Eigentümer. Ebenso wenn ein morscher Baum auf ein Auto stürzt. Guter Schutz ist sehr günstig zu bekommen.

 

 

Du brauchst mehr Infos? Hast noch Fragen?

Wir beraten wir Dich unabhängig, fair und vor allem individuell. Bei uns wird Beratungsqualität und Transparenz großgeschrieben. Wir unterstützen Dich bei Deinen Entscheidungen und sind persönlich für Dich da. Wir verfügen über die notwendige Erfahrung: Unzählige Bauherren durften wir schon durch die turbulente Bauphase bis zum Einzug in Ihr Traumhaus begleiten.

Unsere Leistungen sind für Dich 100% kostenlos und ohne jede Verpflichtung. Warum also warten? Informiere Dich unverbindlich und vereinbare jetzt Deinen Termin.

 

 


Wichtige Versicherungen für Bauherren
  • Neutrale Beratung
  • Angebote
  • Betreuung während der Bauzeit
4.8

Kundenurteil W. Neuhaus

Wichtige Versicherungen für Bauherren

Bei uns war die Entscheidung zum Bau unseres Hauses gefallen, es stellte sich die Frage, welche Versicherungen brauchen wir? Wir brauchten keine Universallösung sondern, die nur wenige Komponenten. Unsere Recherche im Internet ergab, das viele Tarife nicht die für uns notwendigen Leistungen enthielten. Durch Empfehlung eines Freundes kamen wir zur Firma Forsbeck. Frau Hahn hat uns umfassend beraten und sie hat uns ein Deckungskonzept vorgeschlagen. Darin war jetzt alles für uns Wichtige versichert. Wir sind sehr zufrieden mit der Beratung aud auch dem Preis-/Leistungsverhältnis.

error: Kopierschutz für Bilder und Content !!