Kinder

Die Familie gibt Schutz, Liebe und Geborgenheit. Eltern können ihre Kinder aber nicht vor allen Gefahren schützen. Welche Versicherung braucht mein Kind eigentlich?

In einer Studie der Gesellschaft für Innovative Marktforschung, die die Allianz in Auftrag gegeben hatte, erklärten fast drei Viertel der befragten Eltern (72 Prozent), gut oder sogar sehr gut abgesichert zu sein. Schaut man genauer hin, trifft das aber vielfach nicht zu. Oft werden ungeeignete Policen abgeschlossen.

Der Versicherungsbedarf wächst mit zunehmendem Alter und richtet sich nach der jeweiligen Lebenssituation.  Zur Absicherung wird im folgenden auf die geeigneten Versicherungsprodukte verwiesen in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit.

Krankenversicherung
Besteht in aller Regel über die Eltern, ausgenommen privat Versicherte

Unfallversicherung
Die sollte in einer Familien- unfallversicherung enthalten sein. Kinder zahlen weniger als Erwachsene

Rentenversicherung
Es macht durchaus Sinn, so früh wie möglich auch schon an die Altersvorsorge für die Kinder zu denken. Diese lässt sich jetzt noch mit geringem Aufwand gestalten. Als Erwachsene werden die Kinder den Vertrag gerne weiterführen, bevor sie mit deutlich höherem Eintrittsalter ihre Altersvorsorge erst in Angriff nehmen müssen.

Haftpflichtversicherungersicherung Diese besteht in aller Regel beitragsfrei über die Eltern

Rechtsschutzversicherung
Diese besteht in aller Regel beitragsfrei über die Eltern

Bitte beraten Sie mich!

            Beratungstermin1


Nutzen sie hierzu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 02253 8420 einfach an!


Was können wir für Sie tun?

02253 4380
Schreiben Sie uns!
Wir beraten Sie gerne persönlich.
(Mo.-Fr. von 8.00 bis 13.00 Uhr - nachmittags nach Vereinbarung)


Kim Hahn
Kim Hahn
Rüdiger Forsbeck
Rüdiger Forsbeck