Sterbegeld Versicherung

Rechtliche Hinweise

Früher erhielten die Hinterbliebenen von gesetzlich Krankenversicherten ein Sterbegeld von der Krankenkasse für die Bestattungskosten. Dieses Sterbegeld wurde aber 2004 endgültig abgeschafft. Meist müssen alle Bestattungskosten aus dem Vermögen des Verstorbenen bezahlt werden. Reicht das nicht aus, müssen die Angehörigen die Kosten übernehmen. Dabei belaufen sich die Kosten für eine Bestattung schnell auf mehrere Tausend Euro. Hinzu kommen laufende Ausgaben z.B. für die Grabpflege. Wer sicherstellen möchte, dass diese Kosten gedeckt sind und die eigene Familie nicht noch zusätzlich finanziell belastet wird, kann mit einer Sterbegeldversicherung vorsorgen.

Noch Fragen? Sprechen Sie uns an, wir können wir helfen Ihnen weiter und können Ihnen weiteren Ergänzungsschutz zu leistungsstarken Tarifen anbieten.